· 

EnG Kanton Luzern angenommen

Mit rund 60% Ja-Stimmen wurde das Energiegesetz angenommen. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Für neue Wohn-, Verwaltungs- und Schulgebäude muss ein Energieausweis erstellt werden.
  • Bei Ersatz/Neuinstallationen von Heizungsanlagen muss für bestehende und schlecht isolierte Wohnbauten muss 10 Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbarer Energie gespiesen werden.
  • Zentrale elektrische Heizungen mit Wasserverteilsystem und Elektroboiler müssen innert 15 Jahren ersetzt werden.
  • Bei neuen Häusern soll ein Teil des Stroms selber erzeugt werden. Will dies ein Bauherr nicht, muss er eine Ersatzabgabe bezahlen.
  • Für Bauten von Kanton und Gemeinden sollen die Minimalanforderungen an die Energienutzung gegenüber anderen Bauten erhöht werden. Die öffentliche Hand soll also eine Vorbildfunktion einnehmen.

> Pressemitteilung

> mehr Info

Kommentar schreiben

Kommentare: 0