Lösungen

Fassade

Auf Basis einer "Hinterüfteten Fassade" (VHF) kann jedes Gebäude mit BIPV-Modulen einkleidet werden.

Für Neubauten und bei Renovationsarbeiten an bestehenden Fassaden werden zunehmend VHF verbaut. Der BIPV-Aufpreis ist nach Abzug der Fördermittel nach wenigen Jahren amortisiert.

Faszinierend ist die kreative Fassadengestaltung.

VHF ermöglicht das Fassadenkleid BIPV kombiniert mit Stein und Blech zu gestalten.

 


Dach

BIPV-Module stören Dachlandschaften in Farbe und Aussehen nicht. Der nachhaltige Wert liegt nebst der Stromproduktion auch an der Langlebigkeit des Materials. Doppelglas VSG ist sicher, hält höchste Lasten (Hagel, Schnee, Wind) aus und bleibt für 40 bis 50 Jahre farbecht schön. Das BIPV-Modul ist die primäre wasserführende Schicht, es sind also keine Ziegel mehr notwendig. Wenn die Baubehörde explizit eine Dacheindeckung mit Biberschwanz vorschreiben sollte, dann bedrucken wir die StromZiegel mit Keramikfarbe mit vorgegebenem Muster und Farbe.


Spezialitäten

Transluzide BIPV-Module dienen als Sichtschutz bei Balkonbrüstungen oder für Verschattungen von Lichthof-Konstruktionen. Der Zellenabstand wird projektspezifisch bestimmt. Die CIGS-Technologie kann für diese Anwendungen nicht eingesetzt werden.



Mehr Info

> Fassaden

> Dach

> Spezial (Balkon, Lichthof, Carport) 

> Technologie